Geschichte

Geschichte der Firma R.F. Azwanger

Das seit 1800 genannte Azwangerhaus war um 1400 geteilt in eines der Trabegasse (Getreidegasse) zugewandten und eines dem Frauengarten (Universitätsplatz) zugewandten Seite. Bei der Firma R. F. Azwanger handelt es sich um eine Lebensmittel- bzw. Colonialwarenhandlung, welche im Jahre 1656 gegründet wurde. Im Haus der Getreidegasse 15 führte der aus Rohrbach stammenden Johann G. Steger eine Spezereiwarenhandlung, nachdem er im Jahre 1754 starb heiratete seine Tochter Maria Elisabeth den Sohn des aus Reichenhall stammenden Fragner (Einzel- bzw. Kleinhändler), Franz Tobias Rappolder. Als dieser den Betrieb in den Konkurs wirtschaftete nutzte der aus Atzwang in Südtirol stammende Raimund Felix Azwanger die Möglichkeit, den Spezereiladen um 12.650 fl (Gulden) und 1700 fl Leihkauf zu erwerben. (Beispiel: 1824 bekam ein Knecht 31 fl Jahreslohn!).

Raimund Felix Azwanger von 1770 bis 1804 tätige Spezereiwarenhändler war also der Namensgeber des bis heute bestehende Betriebes. Zurückverfolgt ins beginnende 18. Jahrhundert war die Firma R. F. Azwanger im erzbischöflichen Salzburg berechtigt zur Ausübung dieser Handelstätigkeiten, und gehörte zu den gut ein Dutzend Spezereiwarenhandlungen. Raimund Felix Azwanger hinterließ nach seinem Ableben ein Vermögen von 119.008 fl., ihm folgte sein Schwiegersohn Benedikt Würstl, später dessen Tochter Karoline, die den aus dem Salzkammergut stammenden Joseph Leitner heiratete. Anschließend war das Geschäft eine Zeit lang an Josef Beinkofer verpachtet, der sich später im Haus Universitätsplatz 13 selbstständig machte.

1916 wurde der ehemalige Prokurist Julius Schweinbach der neue Alleinbesitzer, nach seinem Ableben wurde 1919 Paul Kopp der neue Inhaber, in dessen Familie der Betrieb bis heute geblieben ist. Nach dem Frühen Tod (1920) des aus dem Lavantal/ St. Paul (Kärnten) stammenden Paul Kopp, nahm seine Frau Valerie mit ihrem Mann Eugen Hanke ein Jahrzehnt die Geschicke der Firma erfolgreich in die Hand. Nach Kriegsende führte Walter Kopp I den Betrieb und 1981 wurde von Helmut Kopp, Peter Kopp und Walter Kopp II eine OHG gegründet. Seit 2016 besteht die Firma R.F. Azwanger mit den Geschäftsführerinnen: Mag. Andrea Glück-Kopp und Mag. Valerie Egelkraut-Kopp und Gesellschafter: Alexander Kopp

 

Zuletzt angesehen